2014: Die Firma Bolli Bodenbeläge und Innendekorationen feiert ihr 60-Jahr-Jubiläum.

2001: Übergabe des Geschäfts an Jürg Bolli und damit die dritte Generation. Mit Jürg ist eine neue Kraft in unserer bewährten Firma. Seine Lehre als Bodenleger hat er erfolgreich abgeschlossen, die anschliessenden Lehr- und Wanderjahre führten ihn quer durch die Schweiz. Mit einer zusätzlichen Lehre als Innendekorateur/Polsterer hat er sich weiteres Fachwissen erworben.

1976: Nach dem Einrichten des Ladengeschäfts wurde Eugens Ehefrau noch intensiver miteinbezogen. Jetzt konnten wir unserer Kundschaft das Angebot an Parkett-, Linoleum-, Kork-, Kunststoffbelägen, Teppiche und ein kleines Sortiment von Vorhängen in unserer Ausstellung präsentieren.

1966: Seit diesem Jahr bilden wir Lehrlinge aus und sind im Verband für die Lehrlingsausbildung tätig.

1956: Schon bald war die Unterstützung des Sohnes Eugen junior nötig, der als Schreiner tätig war. Durch die veränderte Bauweise – zementäre Unterlagsböden in Einfamilienhäusern – erlebten die Linoleum und Kunststoffböden einen Aufschwung. Kunstfasern, günstigere Herstellungstechniken, Beläge in Raumbreite – dies alles löste eine Teppichwelle in die Wohnräume aus. Mit dem Verlegen dieser neuen Produkte befasste sich die zweite Generation und erarbeitete sich das Fachwissen.

1954: Mit dem Einzug in das neu erstellte Haus verlegte Grossvater Eugen Bolli seine Einmannfirma für Parkett-Arbeiten von Zürich auf den Mutschellen. Die Gegend war ihm bestens bekannt, hatte er doch schon etliche Aufträge in dieser Region ausführen können. Damals war es üblich, die Wohn- und Schlafräume mit Parkett zu belegen.